CSO
Alternatives Drucklayout:
› reiner Text
Link: https://www.csoonline.com/de/a/hackerangriff-auf-novartis,3673964

Daten im Darknet

Hackerangriff auf Novartis

Datum:07.06.2022
Autor(en):Julia Mutzbauer
Der Pharmariese Novartis ist Opfer einer Cyberattacke geworden. Die Angreifer bieten angeblich gestohlene Daten im Darknet an.

Cyberkriminelle bieten angeblich gestohlene Daten des Pharmakonzerns Novartis im Darknet an.
Foto: Taljat David - shutterstock.com

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis bestätigte am Sonntag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA von einem Cybervorfall betroffen zu sein. Die Angelegenheit sei bereits eingehend untersucht worden und ein Diebstahl von sensiblen Daten könne ausgeschlossen werden, heißt es dazu. Doch laut einem Bericht des Technikmagazins Bleeping Computer will die Hackerbande Industrial Spy Daten im Zusammenhang mit RNA- und DNA-basierter Arzneimitteltechnologie und Tests von Novartis "direkt aus der Laborumgebung der Produktionsstätte" gestohlen haben.

Demnach bieten die Hacker die angeblich entwendeten Daten im Darknet für 500.000 Dollar zahlbar in Bitcoins zum Verkauf an. "Die zum Verkauf stehenden Daten bestehen aus 7,7 MB PDF-Dateien, die alle einen Zeitstempel vom 25.02.2022 04:26 haben, wahrscheinlich als die Daten gestohlen wurden", heißt es im Bericht.

Industrial Spy sei auch dafür bekannt, Ransomware1 bei Angriffen einzusetzen. Derzeit gebe es aber noch keine Belege dafür, dass IT-Geräte von Novartis verschlüsselt wurden, heißt es weiter. Auf Nachfrage des Technikportals antwortete das Unternehmen mit Sitz in Basel: "Novartis ist sich dieser Angelegenheit bewusst. Wir haben sie gründlich untersucht und können bestätigen, dass keine sensiblen Daten kompromittiert wurden. Wir nehmen Datenschutz und -sicherheit sehr ernst und haben branchenübliche Maßnahmen als Reaktion auf diese Art von Bedrohungen implementiert, um die Sicherheit unserer Daten zu gewährleisten."

Weitere Fragen zu der Attacke und wie die Angreifer Zugriff auf die Daten erlangten, wollte das Pharmaunternehmen nicht beantworten.

Links im Artikel:

1 https://www.csoonline.com/de/a/so-arbeiten-ransomware-erpresser,3673906

IDG Tech Media GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium in Teilen oder als Ganzes bedarf der schriftlichen Zustimmung der IDG Tech Media GmbH. dpa-Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder reproduziert noch wiederverwendet oder für gewerbliche Zwecke verwendet werden. Für den Fall, dass auf dieser Webseite unzutreffende Informationen veröffentlicht oder in Programmen oder Datenbanken Fehler enthalten sein sollten, kommt eine Haftung nur bei grober Fahrlässigkeit des Verlages oder seiner Mitarbeiter in Betracht. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Für Inhalte externer Seiten, auf die von dieser Webseite aus gelinkt wird, übernimmt die IDG Tech Media GmbH keine Verantwortung.