Kartenlesegerät gehackt

Landeseinrichtungen in Meck-Pomm nehmen nur noch Cash

Aufgrund eines Sicherheitsvorfalls bei einem Kartenlesegerät können Bürger in Mecklenburg- Vorpommern bei vielen Landeseinrichtungen aktuell nur noch mit Bargeld bezahlen.
Von 
CSO | 26. August 2022 15:45 Uhr
Wegen einer Cyberattacke auf ein Kartenlesegerät können Bürger in Mecklenburg-Vorpommern bei Landeseinrichtungen nur noch mit Bargeld zahlen.
Wegen einer Cyberattacke auf ein Kartenlesegerät können Bürger in Mecklenburg-Vorpommern bei Landeseinrichtungen nur noch mit Bargeld zahlen.
Foto: MikhailSh - shutterstock.com

Wie die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern mitteilte, habe das Computer-Notfall-System (CERT M-V) am Donnerstag (25. August) Alarm geschlagen. Grund dafür ist ein Sicherheitsvorfall bei einem Kartenlesegerät, der vom Landesamt für Finanzen (LAF) entdeckt wurde, heißt es.

Sicherheitslücke in Android OS

"Eines dieser Geräte zeigte ein ungewöhnliches Verhalten an. Dies wurde zunächst als betriebliche Störung gemeldet" erklärt Digitalisierungsminister Christian Pegel. Anschließend habe der Hersteller bestätigt, dass das System auf Grundlage einer Sicherheitslücke in Android OS mit einer Schadsoftware infiziert war. "Daraufhin hat das LAF in Absprache mit unserem Computer-Notfallteam sofort reagiert", so der Minister weiter.

Das LAF hat vorsorglich sämtliche Landeseinrichtungen aufgefordert, die Kartenlesegeräte nicht mehr einzusetzen, bis der Fall geklärt ist. Nach den Angaben der Landesregierung sind davon etwa 100 Geräte betroffen. Diese befinden sich zum Beispiel in landeseigenen Museen und Schlössern. Aber auch, wenn Polizisten oder Gerichtsvollzieher mobil Gebühren einnehmen, kommen solche Geräte zum Einsatz.

Wer hinter der Cyberattacke steckt, und ob Geld oder Daten gestohlen wurden, ist bisher noch unklar. Doch Pegel hält dies für unwahrscheinlich. Verbindliche Aussagen dazu könnten aber erst nach den Ermittlungen des Landeskriminalamts sowie den Prüfungen des LAF gemacht werden.

Julia Mutzbauer ist  Editor bei CSO. Ihr Schwerpunkt ist Security.